Peer-to-Peer-Energiehandel mit Blockchains

Das Projekt pebbles analysiert und testet auf allen relevanten Ebenen die Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf den Energiemarkt. Dabei werden die Ebenen der Geschäftsmodelle und der Strommärkte genauso betrachtet, wie ihre Teilnehmer und Akteure. Der zentrale Forschungsansatz von pebbles ist die Entwicklung eines zukünftig dezentralen Stromhandelmodells. Ziel ist der Aufbau einer sicheren, lokalen Stromhandelsplattform auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Plattform soll ein Kooperationsmodell für Technologielieferanten, Plattformbetreiber und -teilnehmer, sowie Verteilnetzbetreiber sein. Dabei soll eine Community entstehen, die untereinander und den Bedürfnissen der jeweiligen Teilnehmer entsprechend Strom handelt.

Weiterlesen…

Kostenloser Strom
Werbeanzeige für kostenlosen Strom

Iberdrola: Spanischer Stromproduzent setzt auf Blockchain

Um den Fluss erneuerbarer Energien zu seinen Kunden besser verfolgen und steuern zu können, nutzt Iberdrola in Zukunft Blockchain-Technologie.

BTC-ECHO berichtet über den spanischen Stromanbieter Iberdrola, der die Blockchain-Technologie einsetzen will.

Das spanische Stromerzeugungs- und -vertriebsunternehmen Iberdrola hat ein Pilotprojekt abgeschlossen, bei dem es Energietransfers zum Endverbraucher mithilfe einer Blockchain verfolgt hat. Das berichtet die spanische Presseagentur Europa Press. Der Strom kam von zwei Windparks in Oiz (Bizkaia) und Maranchón (Guadalajara) und einem Wasserkraftwerk in San Esteban (Galizien) und lief in den Zentralen der Kuxtabank in Córdoba sowie im Baskenland ein. Die Kuxtabank ist Miteigentümer von Iberdrola und Kooperationspartner bei dem Projekt. Iberdrola ist einer der größten Stromversorger Spaniens und hat Vertretungen in dutzenden Länder, darunter auch in Deutschland.

Weiterlesen…

AVALO Storm Wallet
Werbeanzeige